Russland öffnet vorübergehend Korridor zu China

Russland öffnet vorübergehend Korridor zu China
Copyright RTR via EBU
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ende Januar hatte Moskau wegen der Coronavirus-Epidemie die Schließung seiner 4250 Kilometer langen Grenze zu China angeordnet.

WERBUNG

**Russland hat am Dienstag vorübergehend in der Stadt Blagoweschtschensk am Ufer des Amur den Grenzübergang zu China geöffnet, um Staatsbürgern die Heimkehr nach Hause zu ermöglichen. **

Ende Januar hatte Moskau wegen der Coronavirus-Epidemie die Schließung seiner 4250 Kilometer langen Grenze zu China angeordnet.

Etwa 20 Menschen nutzten die ¨Öffnung.

"Wir saßen einen Monat zu Hause fest, niemand ging raus", erklärt eine Heimkehrerin. Mein Mann war der einzige, der sich raus wagte, um Lebensmittel und Medikamente zu besorgen."

"Ich lebe seit Dezember in Guangzhou. Und jetzt kehren wir zurück", sagt ein Mann. Die russische Botschaft in Harbin hat uns dabei geholfen. bis nach Heihe, in die Stadt auf der anderen Seite des Flusses zu kommen.

Der Grenzübergang war für zweieinhalb Stunden geöffnet, dies geschah bereits zum 6. Mal . Seit Anfang Februar haben mehr als 600 russische Bürger aus verschiedenen Teilen Chinas den einzigen offenen Korridor der Grenze zwischen den beiden Ländern überquert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nowosibirsk: Über 100 Teilnehmer beim Iglu-Wettbewerb

Coronavirus in 3 Länder getragen: Was ist ein "Super-Verbreiter"?

Ukraine: Rückzug aus zwei weiteren Dörfern in der Nähe von Awdijiwka