Eilmeldung
This content is not available in your region

Coronavirus-Alarm in Italien

euronews_icons_loading
Coronavirus-Alarm in Italien
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

In Italien haben sich sechs Menschen mit dem Coronavirus infiziert, alle in der norditalienischen Region Lombardei.

Ein 38-Jähriger liegt in Codogno auf der Intensivstation. Auch seine schwangere Frau ist erkrankt. Der Mann hatte sich Anfang des Monats mit einem Freund getroffen, der aus China zurückgekommen war.

Der Ausbruch des Coronavirus brachte die italienische Regierung dazu, die Sicherheitsmaßnahmen zu verschärfen. Ministerpräsident Giuseppe Conte sagte in Brüssel, "der Gesundheitsminister hat angeordnet, dass alle die in Quarantäne kommen, die Kontakt mit infizierten Patienten hatten."

Das sind in Codogno und zwei anderen Orten Hunderte Menschen, Tausende weitere sollen möglichst zu Hause bleiben. Dort wurden außerdem vorsorglich Schulen, Bars und andere öffentliche Einrichtungen geschlossen - zunächst bis zum Ende des Wochenendes.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.