Eilmeldung
This content is not available in your region

Spanien hat weltweit die viertmeisten Infektionen

euronews_icons_loading
Spain Virus Outbreak
Spain Virus Outbreak   -   Copyright  Joan Mateu/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal wird an diesem Montag der erste Todesfall wegen Covid-19 gemeldet. Als viele EU-Staaten schon von vielen Erkrankten betroffen waren, gab es in Portugal zunächst noch kein Patienten.

Doch das Nachbarland Spanien ist jetzt das Land mit den meisten Erkrankten in Europa hinter Italien. Innerhalb eines Tages wurden mehr als 1.000 neue Infektionen aus Spanien gemeldet. Inzwischen sind 334 Menschen, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert hatten in Spanien gestorben.

Wegen der steigenden Zahl der Coronavirus-Fälle wollen Spanien - und auch Portugal - die Grenzen dicht machen. Spanien ist mittlerweile weltweit das Land mit den viertmeisten Infektionen - hinter China, Italien und Iran.

Ab Mitternacht und bis zum Ende des Ausnahmezustands ist die Einreise auf dem Landweg nur noch spanischen Bürgern und solchen mit Aufenthaltstiteln sowie grenzüberschreitenden Pendlern gestattet.

Die Gurdia Civil hat 150.000 Atemschutzmasken direkt bei einer Fabrik beschlagnahmt, um sie für Krankenhäuser und medizinisches Personal zu reservieren. Mehr als 9.000 Menschen haben sich in Spanien mit Covid-19 angesteckt - darunter der Regionalpräsident von Katalonien Quim Torra.

Am schlimmsten betroffen von der Epidemie ist die Hauptstadt: 60 Prozent der Coronavirus-Infezierten leben in und um Madrid.

Spanier dürfen jetzt nur noch nach draußen, um Lebensmittel einzukaufen, in die Apotheke oder zur Arbeit zu gehen (sofern Home Office nicht möglich ist) oder um den Hund auszuführen.