EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Test negativ: Rammstein-Sänger Till Lindemann geht es besser

Till Lindemann bei einem Konzert im Juli 2019
Till Lindemann bei einem Konzert im Juli 2019 Copyright CHRISTOPHE GATEAU/AFP
Copyright CHRISTOPHE GATEAU/AFP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der 57-Jährige wurde laut Berichten doch nicht positiv auf das Coronavirus getestet.

WERBUNG

Der Rammstein-Frontmann Till Lindemann befindet sich offenbar mit einer Lungenentzündung in einem Berliner Krankenhaus. Lindemann war allerdings nicht, so wie die "Bild"-Zeitung zunächst berichtet hatte, positiv auf das Coronavirus getestet worden. 

Nach der Rückkehr von einem Konzert in Moskau hatte der Sänger über Lungenschmerzen und Fieber geklagt. Sein Arzt wies in ins Krankenhaus ein.

"Till Lindemann wurde gestern Abend vom Arzt der Band in ein Krankenhaus eingewiesen. Till hat eine Nacht auf der Intensivstation verbracht und wird heute auf eine andere Station verlegt, weil es ihm besser geht. Der Test auf das Corona-Virus war negativ", schrieb die Band auf ihrer Internetseite.

Inzwischen geht es dem 57-Jährigen aber besser. Er konnte die Intensivstation wieder verlassen und liegt in einem anderen Teil des Krankenhauses. Rammstein gilt als international erfolgreichste deutsche Band.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wacken versinkt im Matsch - einige der 85.000 Heavy Metal Fans in Hamburg gestrandet

Covid-Krise: Ex-Premier Johnson entschuldigt sich für "Schmerzen und Verluste"

Maske ab: Slowenien erstattet tausende COVID-Bußgelder