Eilmeldung
This content is not available in your region

Neuer Höchststand in Spanien: 849 Corona-Tote innerhalb eines Tages

euronews_icons_loading
Krankenhauspersonal in Madrid, 18. März
Krankenhauspersonal in Madrid, 18. März   -   Copyright  Manu Fernandez/ Associated Press
Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien gibt es weiter immer mehr Tote durch das neuartige Coronavirus: In den vergangenen 24 Stunden starben laut offiziellen Angaben mit 849 Menschen so viele wie nie zuvor in diesem Zeitraum. Der bisherige Höchststand lag bei 838 Toten innerhalb eines Tages. Dieser war am Sonntag erreicht worden.

Auch die Zahl der Neuinfektionen lag mit 9222 über denen der vergangenen Tage.

Insgesamt starben damit 8189 Menschen in Spanien an dem Virus und es gibt 94.417 Infektionen.

Mehr als 19.000 PatientInnen haben sich laut Behörden erholt und mehr als 5.600 mussten auf die Intensivstation eingeliefert werden.

Auf der Pressekonferenz in Madrid an diesem Dienstag war Spaniens Covid-19-Koordinator Fernando Simón per Skype zugeschaltet. Am Montag war bestätigt worden, dass auch er sich mit SARS-CoV-2 infiziert hat. Simon sagte, es gehe ihm im Moment gut. Und er erklärte: "Wir sehen keine großen Veränderungen in der Tendenz. Es wäre im Moment nicht sinnvoll, neue Maßnahmen in Betracht zu ziehen. Wir können keine neuen Maßnahmen ergreifen, ohne zuvor die Auswirkungen der Maßnahmen, die wir derzeit umsetzen, zu bewerten."

Die Ausgangssperre in Spanien wurde in den vergangenen Tagen verschärft und die Produktion auf ein Minimum heruntergefahren. Nach Italien ist Spanien das Land mit den meisten Infizierten und den meisten Todesfällen in Europa - in beiden Ländern haben die Zahlen der Todesfälle die offiziellen Angaben aus China überholt.