EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Queen will Briten Mut machen: "Es wird wieder bessere Zeiten geben"

Virus Outbreak Britain
Virus Outbreak Britain Copyright Buckingham Palace/AP
Copyright Buckingham Palace/AP
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die #Queen sagte in ihrer #Coronavirus-Rede: "Wir werden uns wiedersehen."

WERBUNG

Die Queen hat in dieser - wie sie sagte "außerordentlich herausfordernden Zeit" versucht, den Briten Mut zu machen. In ihrer Rede zur Coronavirus-Krise von Schloss Windsor sagte Königin Elizabeth II., des werde wieder bessere Zeiten geben. Und man werde sich wiedersehen.

Wir werden uns wiedersehen.
Queen Elizabeth II

Die 93-Jährige sagte auch: "Gemeinsam gehen wir diese Krankheit an, und ich möchte Ihnen versichern, dass wir sie überwinden werden, wenn wir vereint und entschlossen bleiben. Ich hoffe, dass in den kommenden Jahren alle stolz darauf sein können, wie sie diese Herausforderung gemeistert haben. Und diejenigen, die nach uns kommen, werden sagen: "Die Briten dieser Generation waren so stark wie alle anderen."

Etwa zur gleichen Zeit, als die Rede der Queen um 21 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit ausgestrahlt wurde, wurde Regierungschef Boris Johnson ins Krankenhaus eingeliefert.

Bis zum Sonntagabend waren in Großbritannien schon fast 5.000 Patienten nach einer Coronavirus-infektion gestorben. 

Der Gesundheitsminister forderte die Menschen zum Einhalten der Ausgangssperre auf. Matt Hancock erklärte:  "Ich verstehe wirklich, wie sehr jeder das sonnige Wetter genießen möchte, aber das Grausame am Coronavirus ist, dass es von sozialen Kontakten und den menschlichen Bindungen lebt, die so viel zum Leben bringen."

Die Polizei überwacht die Regeln des social distancing in London.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Großbritannien steht still: Erster Tag der Ausgangssperre

Johnson kündigt 3 Wochen Ausgangssperre in Großbritannien an

Kanonenschüsse, Tanztee, Tafel und ein Anruf von Harry: König Charles wird 75