EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Italien: Mehr als 20.000 Menschen am Coronavirus gestorben

Italien: Mehr als 20.000 Menschen am Coronavirus gestorben
Copyright Alessandra Tarantino
Copyright Alessandra Tarantino
Von Euronews mit dpa, AP, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Italien sind bislang über 20.000 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben

WERBUNG

In Italien sind bislang über 20.000 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Nach Angaben des Zivilschutzes kamen in den vergangenen 24 Stunden 566 neue Todesfälle hinzu, was wieder einen Anstieg im Vergleich zum Vortag darstellt.

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Infektionen stieg auf über 159.500 Fälle, wie die amerikanische Johns Hopkins-Universität meldet.

Polizei muss wegen Verstößen Sanktionen aussprechen

Nach Angaben der Regierung gab es am Osterwochenende zahlreiche Verstöße gegen die bestehenden Ausgangsbeschränkungen. In der Hauptstadt Rom musste die Polizei in 930 Fällen eine Strafe aussprechen.

In Italien gilt ein strenges Maßnahmenpaket im Kampf gegen die Corona-Krise. Es wurde vor Ostern bis zum 3. Mai verlängert.

Menschen dürfen nur aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen das Haus verlassen bzw. um einkaufen zu gehen oder den Hund auszuführen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Coronavirus und die Umwelt: Der Klimawandel bleibt ein Problem

Arzt sieht junge und alte Patienten: Warum so viele Tote in New York?

Coronavirus in der Türkei: Erdogan lässt Innenminister nicht gehen