Coronavirus: Frankreich setzt Schulpflicht aus

Coronavirus: Frankreich setzt Schulpflicht aus
Copyright Thibault Camus/AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Frankreich setzt wegen der Corona-Krise die Schulpflicht für das laufende Schuljahr aus. "Die Entscheidung liegt bei den Eltern", kündigte der Elysée-Palast an.

Ab 11. Mai werden Frankreichs Schulen wieder schrittweise öffnen. Eine Unterrichtspflicht gibt es laut Elysée-Palast aber für den Rest des Schuljahres nicht. Die Rückkehr in die Klassenzimmer erfolge auf "Freiwilligenbasis".

WERBUNG

Die Entscheidung liege bei den Eltern, hieß es aus Paris. In Frankreich herrscht seit 17. März und noch bis 11. Mai ein strenge Ausgangssperre. Auch danach soll es weiter drastische Einschränkungen geben, zum Beispiel im Bereich Personenverkehr.

Reisen innerhalb des Landes sollen weiter gemieden werden. Vor allem beim Verkehr zwischen  Gebieten mit hoher und Gebieten mit geringer Bevölkerungsdichte solle weiter äußerste Vorsicht gelten. Sonst würde die Ausbreitung des Virus "reaktiviert", hieß es vonseiten der Regierung.

Diesen Artikel teilenKommentare