Eilmeldung
This content is not available in your region

Vier Tonnen Kokain vor Galicien beschlagnahmt

euronews_icons_loading
Vier Tonnen Kokain vor Galicien beschlagnahmt
Copyright  Euronews screen grab   -   Euronews screen grab
Schriftgrösse Aa Aa

Der spanischen Polizei ist vor Galicien im Nordwesten des Landes ein bedeutender Schlag gegen einen internationalen Drogenhändlerring gelungen.

Bei der Operation 20 Seemeilen vor der Küste wurde ein Schiff unter togolesischer Flagge mit vier Tonnen Kokain an Bord beschlagnahmt. 28 Personen wurden festgenommen.

Laut Polizeiangaben habe der Schmugglerring den Drogentransfer mit Schnellbooten organisiert und stand im Auftrag bedeutender internationaler Drogenhändler.

Die spanischen Ermittler, unterstützt von der US-Antidrogenbehörde DEA sowie britischen und kolumbianischen Sicherheitskräften, waren im Vorfeld über die Ankunft eines Schiffs mit Drogenladung informiert worden.

Galicien gilt als einer der großen Umschlagplätze für Kokain in Europa. Erst Ende November hatte die spanische Polizei vor Galiciens Küste ein Drogen-U-Boot aufgespürt.