Eilmeldung
euronews_icons_loading
Fahrrad-Protest gegen die Regierung in Slowenien: "Diebe"

In der Hauptstadt von Slowenien haben etwa 3.000 Menschen bei einer Fahrrad-Demo gegen die Regierung mitgemacht. Sie werfen dem rechtsgerichteten Ministerpräsidenten Janez Janša vor, die Coronavirus-Krise zu benutzen, um gegen Medien und Justiz vorzugehen. Sie werfen den Regierenden auch Korruption vor und bezeichnen die Politiker als "Diebe". So sollen Regierungsmitglieder bei der Beschaffung von Masken und Schutzkleidung Gelder unterschlagen haben.

Schon in den Wochen zuvor hatte es Proteste gegen die Regierung gegeben. Dabei werden die klingelnden Fahrradfahrer von Menschen, die an Fenstern und Balkonen mit Pfanne scheppern, unterstützt.

Janez Janša hat in der Vergangenheit bezweifelt, dass etwas gegen den Klimawandel und die Erderwärmung unternommen werden muss. Er gilt als ein Freund von Ungarns Regierungschef Viktor Orban.