Eilmeldung
This content is not available in your region

Moskauer rebellieren gegen Maske

euronews_icons_loading
Moskauer rebellieren gegen Maske
Copyright  AP/Pavel Golovkin
Schriftgrösse Aa Aa

In Russland werden täglich 10.000 Neuansteckungen mit dem Coronavirus registriert. Insgesamt liegt die Zahl der Infizierten bei mehr als 242.000, die Zahl der Toten bei 2212. In der Hauptstadt Moskau herrscht seit dem 12. Mai Masken- und Handschuhpflicht, doch ein Drittel der Moskauer hält sich nicht daran. Dieser Mann trägt Mundschutz und Handschuhe, klagt aber: "Es ist heiß unter der Maske und meine Hände schwitzen auch. Das ist wirklich zu viel des Guten."

Ein Mann in einem Bus meint: "Doch, die Masken müssen getragen werden. Das ist schon wichtig. Im Fernsehen zeigen sie ständig Bilder von Krankenhäusern und Kranken. Maske tragen muss sein."

Regierungssprecher Dmitri Peskow und seine Frau sind mit dem Coronavirus infiziert. Sie werden in einem Moskauer Krankenhaus behandelt. Peskow versicherte, von ihm sei keine Ansteckungsgefahr für den russischen Präsidenten Wladimir Putin ausgegangen, er habe Putin seit über einem Monat nicht mehr in persona gesehen.