Eilmeldung
This content is not available in your region

Virtual London Fashion Week - wie Covid die Modebranche revolutioniert

euronews_icons_loading
Virtual London Fashion Week - wie Covid die Modebranche revolutioniert
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Die London Fashion Week ist eröffnet, aber komplett digital - ohne Laufsteg und Shows - in diesem Jahr, wegen der Coronavirus-Pandemie. Nicht unwesentlicher Nebeneffekt: Die Modebranche hat angefangen, ihren herkömmlichen Saison-Rhythmus zu überdenken. Könnte sein, dass sie sich komplett neu erfindet.

Die globale Pandemie ist ein schwerer Schlag für die britische Mode: Beinahe drei von vier (73 Prozent) Unternehmen der Branche melden laut British Fashion Council Stornierungen und Auftragsausfälle.

Caroline Rush, Chefin des British Fashion Council:

"Wir haben recht schnell kapiert, dass Reisen einfach nicht möglich sein würde. Wir wussten früh - Italien und Frankreich waren uns ein paar Wochen voraus - dass Fabriken geschlossen wurden und möglicherweise geschlossen bleiben würden. Also wollten wir eine digitale Plattform: London Fashion Week digital."

Alles ist für alle offen
Caroline Rush
British Fashion Council

So präsentieren Designer ihre Frühjahr/Sommer-2021-Kollektionen oder kleinere "Capsule"-Kollektionen per Video... andere nehmen die Zuschauer mit auf eine Tour hinter die Kulissen ihrer Kollektion...

Caroline Rush, Chefin des British Fashion Council:

"Das ist also die erste Fashion Week ohne traditionelle Laufsteg-Shows, aber es wird Filme von Kollektionen geben, Kollektionen zum Durchstöbern. Ich weiß, dass Designer und Vertriebsleute über 3D-Experimente und virtuelle Showrooms zusammenarbeiten. Und ich meine, das spricht auch den Handel und Verbraucher an, weil alles für alle offen sein wird. Man wird bei dieser Gelegenheit wirklich sehen, wie die Branche das Digitale und und die Technologie auf neue Weise umsetzt."

STOFFE FÜHLEN UND RASCHELN HÖREN - DAS WAR GESTERN

Einige Kaufhäuser wie in Paris auf den Champs-Elysees werden Fashion-Week-Ecken einrichten. Aber Stoffe fühlen und rascheln hören – das war irgendwie gestern. Die neuen Kreationen sind virtuell zu entdecken, kostenlos, live oder aufgezeichnet, auf der Website der London Fashion Week...

su mit AFP, AP