Eilmeldung
This content is not available in your region

Spanischer Bestseller-Autor Carlos Ruiz Zafón gestorben

Archivbild 2016
Archivbild 2016   -   Copyright  PAU BARRENA/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Der spanische Schriftsteller Carlos Ruiz Zafón ist tot.

Nach Angaben seines Verlags Planeta starb der aus Barcelona stammende Autor im Alter von 55 Jahren in Los Angeles. Er hatte seit längerem an einer Krebserkrankung gelitten. Zafóns Werke wurden in zahleiche Sprachen übersetzt. Zu seinen erfolgreichsten Romanen gehören „Der Schatten des Windes“ und „Der Gefangene des Himmels“. Zuletzt erschien vor drei Jahren „Das Labyrinth der Lichter“.

Die Gruppe Planeta zitierte den berühmten Autoren in ihrem Nachruf auf Twitter:

Jedes Buch, jeder Band, den du siehst, trägt eine Seele. Zum einen die Seele des Schriftstellers, aber auch die Seele der Leser, die durch das Buch leben und mit ihm träumen.
Carlos Ruiz Zafón
Schriftsteller, Zitat aus "Der Schatten des Windes"

Carlos Ruiz Zafón wurde 1964 in Barcelona geboren. Mit 14 Jahren schrieb er seinen ersten Roman, eine Geschichte von 500 Seiten. Er besuchte die Jesuitenschule Sarrià (Col·legi de Sant Ignasi). Sie hat ihren Sitz in einem in der Stadt gelegenen gotischen Schloss aus rotem Backstein, mit Türmen und geheimen Gängen, die nach seiner Aussage seine Fantasie und die Lust auf das Geschichtenerzählen angeregten.

Seine berufliche Laufbahn beginnt er in der Werbebranche, schnell besinnt er sich aber auf seine Wurzeln und wird Schriftsteller. 1993 veröffentlicht er den Jungedroman "Der Fürst des Nebels". Mit 150.000 verkauften Exemplaren in Übersetzungen in mehrere Sprachen wurde das Buch ein Erfolg. Ruiz Zafón schrieb zwei Fortsetzungen.

Reise zum Friedhof der vergessenen Bücher

2001 wird "Der Schatten des Windes" veröffentlicht, ein Bestseller, der den Autor weltweit bekannt macht. Es geht um die Abenteuer des jungen Daniel Sempere, Sohn eines Buchhändlers, der sich auf die Suche nach den Werken eines unbekannten Schriftstellers, Julián Carax, macht. Ihnen droht die Zerstörung.

Die Geschichte versetzt den Leser ins Barcelona der 50er Jahre während der Franco-Diktatur. Es gibt drei Folgebände, die zusammen die Serie "Friedhof der vergessenen Bücher" bilden.