EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Corona in NRW: Laschet kündigt weitere Einschränkungen für Kreis Gütersloh an

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet Copyright Martin Meissner/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Martin Meissner/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies schränken die Behörden das öffentliche Leben im Kreis Gütersloh nun doch massiv ein.

WERBUNG

Nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies schränken die Behörden das öffentliche Leben im Kreis Gütersloh nun doch massiv ein.

Erstmals in Deutschland werde ein Kreis wegen des Corona-Infektionsgeschehens wieder auf die Schutzmaßnahmen zurückgeführt, die noch vor einigen Wochen gegolten hätten, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag in Düsseldorf.

Im Kreis Gütersloh handele es sich um das bisher «größte Infektionsgeschehen» in NRW und in Deutschland.

Unter anderem wird Sport in geschlossenen Räumen ebenso verboten wie zahlreiche Kulturveranstaltungen. Fitnessstudios würden im Kreisgebiet ebenso geschlossen wie Kinos und Bars, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag in Düsseldorf.

Diesen Artikel teilenKommentare