Eilmeldung
This content is not available in your region

Sommerhitze in Europa: Chaos am Strand in Bournemouth

euronews_icons_loading
Park in Paris
Park in Paris   -   Copyright  Matt Dunham/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Hochsommer pur herrscht weiterhin in Großbritannien. Und das wird weidlich ausgenutzt.

Zehntausende Briten zog es an die Strände der Südküste. Während es hier in Brighton ruhig blieb, geriet das Strandleben weiter westlich in Bournemouth außer Kontrolle. Die Polizei wurde mit Sondervollmachten ausgestattet, um das Verkehrschaos und etliche Randalierer unter Kontrolle zu bekommen.

Am Hauptstrand von Bournemouth passte sprichwörtlich kein Blatt Papier mehr zwischen die Strandlaken. Viele Twitter-Nutzer kritisierten die Nichteinhaltung der auch an Strände geltenden Abstandsregeln.

Einige User zogen beeindruckende Vergleiche zwischen Benidorm, wo man eine Buchung für den Strandbesuch braucht und Bournemouth, das völlig losgelöst von allen Anstandsregel erschien..

Gesitteter und entspannter ging es in Paris zu. Wie in England stieg auch in Frankreich das Quecksilber den zweiten Tag in Folge teils weit über 30 Grad. Kleiner Wermutstropfen für die Hauptstädter: Wegen erhöhter Ozonwerte galten Verkehrsbeschränkungen.

Die Polizeipräfektur rief auf, Autos stehen zu lassen. Fahren durften ohnenhin nur schadstoffarme Pkw und die Höchstgeschwindigkeiten im Stadtgebiet wurden gesenkt.

Das Bürgermeisteramt des 19. Arrondissements riet, im Schatten zu bleiben und veröffentlichte einen Stadtplan mit den Standorten von kostenlosen Wasserfontänen.

Finnland vor Rekord-Juni

Skandinavische Lockerheit herrschte in Helsinki, das an diesem Donnerstag mit Werten um 30 Grad den heißesten Tag des Jahres erlebte. Das bekam vor allem der beliebte Eira-Distrikt zu spüren. Finnland erwartet den heißesten Juni seiner Geschichte.

West- und Zentraleuropa steht allerdings schon bald eine Abkühlung ins Haus. Zum Wochenende werden flächendeckende Gewitter und fallende Temperaturen erwartet. In Deutschland werden sich die Werte bei knapp unter 20 Grad einpendeln, mit verbreitetem Niederschlag im Westen und Südwesten.