Präsidentschaftswahl in Polen: Duda gegen Trzaskowski

Präsidentschaftswahl in Polen: Duda gegen Trzaskowski
Copyright Petr David Josek/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es wird spannend: Bis 21 Uhr wird in Polen abgestimmt, wer das höchste Staatsamt bekleidet. Die größten Chancen werden dem Amtsinhaber und dem Bürgermeister von Warschau eingeräumt.

WERBUNG

In Polen findet am heutigen Sonntag die Parlamentswahl statt. Die Wahllokale sind bis 21 Uhr geöffnet, abstimmungsberechtigt sind rund 30 Millionen Menschen. Die Wahl war zunächst für den 10. Mai vorgesehen, wegen der Ausbreitung des Coronavirus aber verschoben worden. Elf Kandidaten stehen zur Abstimmung.

Nationalkonservativ gegen liberal-konservativ

Unter ihnen Andrzej Duda, der das Amt im August 2015 antrat. Bis er Präsident wurde, war er Mitglied der nationalkonservativen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit.

Als sein aussichtsreichster Herausforderer gilt laut Umfragen Rafal Trzaskowski. Der Bürgermeister der Hauptstadt Warschau ist der Kandidat der liberal-konservativen Partei Bürgerplattform.

Um sich im ersten Wahlgang durchzusetzen, muss ein Kandidat 50 Prozent der Stimmen erhalten. Ist das nicht der Fall, findet in zwei Wochen eine Stichwahl der beiden Politiker statt, die am heutigen Sonntag auf den ersten beiden Plätzen landen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tausende protestieren in Warschau gegen ein Recht auf Abtreibungen

Kommunalwahlen in Polen: PiS-Nationalisten liegen laut Prognosen vorn

Erfüllen sich die großen Erwartungen der polnischen LGBTQ+ Community?