Eilmeldung
This content is not available in your region

Norweger graben erstes Wikingerschiff seit 100 Jahren aus

euronews_icons_loading
In Norwegen haben die Ausgrabungen eines Wikingerschiffs begonnen
In Norwegen haben die Ausgrabungen eines Wikingerschiffs begonnen   -   Copyright  Mary Altaffer/Copyright 2016 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In Norwegen haben die Ausgrabungen eines Wikingerschiffs begonnen. Der sensationelle Fund wurde vor 2 Jahren an einer Fernstraße in der Nähe von Halden im Süden des Landes gemacht. Es war zusammen mit Häuserruinen unter einem Grabhügel verborgen.

Der Norwegische Umweltminister Sveinung Rotevatn: _"Es ist riesig, wir graben hier norwegische Geschichte aus. Wir werden neue Dinge erfahren. Es ist das erste Wikingerschiff seit 100 Jahren, das wir ausgraben." _

Archäologen vom norwegischen Institut für Kulturerbeforschung (NIKU) haben mit einem hochauflösenden Georadar das Schiff und eine große Anzahl von Grabhügeln und historischen Langhäusern entdeckt. Erste Untersuchungen deuten darauf hin, dass das Schiff aus der frühen Wikingerzeit stammt.

Der Projektmanager vom Kulturerbeforschung Christian Løchsen Rødsrud: "Wir werden die Überreste eines völlig neuen Wikingerschiffes finden. Es wird nicht so aussehen, wie die, die wir kennen. Wir werden ein neues Licht auf dem Schiffsbau aus dieser Zeit werfen können."

Der Fund befindet sich knapp unter dem Oberboden, in einer Tiefe von etwa 50 cm. Digitale Daten zeigt, das zumindest der untere Teil des 23 bis 24 Meter langen Schiffs für die Nachwelt gut erhalten sein dürfte.