Eilmeldung
This content is not available in your region

Mehr Licht: Ólafur Eliasson im Guggenheim Bilbao

euronews_icons_loading
Mehr Licht: Ólafur Eliasson im Guggenheim Bilbao
Copyright  Frank Augstein/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Bekannt ist der dänisch-isländische Künstler Ólafur Eliasson für spektakuläre Lichtkunst und Installationen, hat seine Werke bei der Biennale in Venedig, im Berliner Martin-Gropius-Bau und zuletzt der Londoner Tate Modern gezeigt. Nun ist seine lichte Kunst im Guggenheim in Bilbao zu Gast.

"In Real Life" heißt die Retrospektive und zeigt seine Kunst von den 90ern bis zu einer neuen, speziell für diese Ausstellung im Jahr 2020 entstandenen Arbeit, erklärt die Kuratorin. "Diese Kunstwerke machen deutlich, wie dieser Künstler uns einlädt, bei seiner Arbeit mitzumachen, über die Welt, die uns umgibt, nachzudenken und auf eine andere Art und Weise daran teilzuhaben."

Der Überblick über 30 Jahre Kunst führt durch Nebeldunst oder einen künstlichen Regenbogen. Kunst zum Anfassen oder besser gesagt zum Spüren. Ein interaktives Erlebnis.

Ólafur Eliasson: "Ich habe mich mein Leben lang viel mit der Beziehung zwischen Mensch und dem, was wir die Natur nennen beschäftigt. Das liegt mir sehr am Herzen. Ich konzentriere mich stark auf die Erfahrung der Natur und darauf, wie wir über Kultur oder Natur in ihrer traditionelle Form sprechen. Und stelle die Frage: "Müssen wir unsere Beziehung zu dem, was wir normalerweise Natur nennen, neu kalibrieren, neu gestalten?"

Zu sehen noch bis April kommenden Jahres. Es gelten die üblichen Sicherheits- und Abstandsregeln. Der Einlass ist auf ein Drittel der normalen Besucherkapazität reduziert. Tickets müssen vorab online reserviert werden.