Eilmeldung
This content is not available in your region

Komet Neowise oder C/2020 F3 bis 23. Juli am Nachthimmel zu sehen

Der Komet Neowise ïm Allgäu
Der Komet Neowise ïm Allgäu   -   Copyright  Karl-Josef Hildenbrand/(c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Schriftgrösse Aa Aa

Im Allgäu hat der Fotograf Karl-Josef Hildenbrand für die Agentur dpa den Kometen Neowise oder C/2020 F3 in besonders beeindruckenden Fotos festgehalten. Am sehr frühen Sonntagmorgen hat er den noch nicht lange bekannten Kometen über Bad Wörrishofen fotografiert.

Neowise wurde erst im März 2020 entdeckt - mit dem Weltraumteleskop, dessen Namen er vorläufig trägt.

Karl-Josef Hildenbrand/(c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Komet Neowis über dem Allgäu am 12. Juli 2020Karl-Josef Hildenbrand/(c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Der Komet Neowise kommt der Erde nur alle 5000 bis 7000 Jahre so nah, dass wir ihn mit bloßem Auge sehen können. «Am 23. Juli steht er der Erde am nächsten», sagt die Wissenschaftlerin Carolin Liefke vom Haus der Astronomie in Heidelberg. Dann beträgt seine Entfernung nur noch 103 Millionen Kilometer. Das entspricht ungefähr zwei Dritteln des mittleren Abstands der Erde zur Sonne. Doch bis zum 23. Juli müssen Sternengucker nicht warten: Schon jetzt erscheint der Komet morgens gegen 3.00 Uhr am nordnordöstlichen Sternenhimmel - bevor er von der aufgehenden Sonne überstrahlt wird. «Ab dem 18. Juli ist er dann in Deutschland nur noch abends zu sehen», sagt Carolin Liefke.

Viele Sternenfreunde in Europa beobachten derzeit das besondere Phänomen am nâchtlichen Himmel. Twitter-User teilen ihre Bilder des Kometen.

So gesehen über Stonehenge. Twitter-User Mathew Brown spricht vom Bild seines Lebens.

Neowise neben dem Eiffelturm.

Auch die NASA informiert über Neowise.

....