EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Motorrad-WM: Sturz überschattet 1. MotoGP-Rennen der Saison

Motorrad-WM: Sturz überschattet 1. MotoGP-Rennen der Saison
Copyright AP Photo/David Clares
Copyright AP Photo/David Clares
Von Sebastian Zimmermann mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Motorrad-WM im spanischen Jerez: Weltmeister Marc Marquez flog im ersten MotoGP-Rennen der Saison von seiner Maschine und brach sich den Oberarm.

WERBUNG

Bei der Motorrad-WM ist es gleich am ersten Renn-Wochenende nach der Corona-Pause zu Stürzen gekommen.

Beim Hitzerennen im spanischen Jerez erwischte es dabei den Spanier Marc Marquez in der MotoGP-Klasse heftig. Der Weltmeister verlor in einer Kurve die Kontrolle über seine Maschine und flog im hohen Bogen ins Kiesbett. Der 27-Jährige brach sich den rechten Oberarm und musste mit einer Trage von der Unfallstelle gebracht werden.

Das Rennen gewann der Franzose Fabio Quartararo auf seiner Yamaha. Für den 21-jährigen war es der erste Sieg in der MotoGP. Damit übernahm Quartararo automatisch die Führung in der WM-Wertung.

Bereits am Freitag stehen die ersten Trainingsläufe zum Grand Prix von Andalusien ebenfalls in Jerez auf dem Plan. Ein Start von Marquez gilt daher als äußerst unwahrscheinlich. Ein Ausfall wäre bitter für den überragenden Fahrer der vergangenen Jahre.

Wegen der Coronavirus-Absagen umfasst der Kalender nur 13 statt 20 Rennen. Entsprechend schwierig wäre es für den Spanier, den Rückstand auf seine Verfolger aufzuholen. Quartararo hingegen brachte sich schon einmal in eine aussichtsreiche Position für den Titelkampf.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trauer um 19-jährigen Schweizer Moto3-Piloten Jason Dupasquier

Dubai: Motorradtour nach Hatta

15-jähriger Can Öncü aus der Türkei ist jüngster Motorrad-Champion