EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Adiós, "San" Iker: Real-Ikone Casillas hängt Handschuhe an den Nagel

Iker Casillas, Torwart-Ikone von Real Madrid
Iker Casillas, Torwart-Ikone von Real Madrid Copyright Luís Vieira/The Associated Press. All rights reserved
Copyright Luís Vieira/The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

26 Jahre hielt er Real Madrid die Treue bevor er im Spätherbst seiner Karriere zum FC Porto wechselte. Erst ein Herzinfarkt stoppte Iker Casillas abrupt. Jetzt zog der 39-Jährige einen finalen Schlussstrich - und kehrt wohl wieder nach Madrid zurück.

WERBUNG

Er war Fußball-Weltmeister, gleich zwei Mal Europameister und eroberte fünf Titel als Welttorhüter des Jahres. Jetzt hat Real Madrids Torwart-Ikone Iker Casillas mit 39 Jahren die Handschuhe endgültig an den Nagel gehängt.

Seine Profi-Karriere hatte bereits seit Mai vergangenen Jahres nach einem Herzinfarkt brach gelegen, jetzt zog er via Twitter den finalen Schlussstrich. Er bedankte sich bei allen Weggefährten und seinen Fans.

Den Anhängern von Real Madrid galt er als San Iker, als heiliger Iker. Entsprechend fiel das Echo auf der Vereins-Webseite aus.

Real Madrid wolle seine Anerkennung, Bewunderung und Zuneigung für eine der größten Legenden des Vereins und des Weltfußballs zum Ausdruck bringen, hieß es.

Im Spätherbst seiner Karriere suchte der gebürtige Madrilene noch einmal eine neue Herausforderung nach 26 Jahren im Real-Dienst und fand sie 2015 beim FC Porto.

Jetzt ist er wieder bei den Königlichen im Gespräch. Als Vereinsbotschafter und persönlicher Berater von Präsident Florentino Pérez.

Torwart-Kollege Gianluigi Buffon zollte Casillas Respekt:

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dem Nachtleben von Madrid gehen die Lichter aus

Staatsakt in Madrid: Spanien gedenkt der Corona-Opfer

Mbappé verlässt PSG ablösefrei: Nächste Station Real Madrid?