Eilmeldung
This content is not available in your region

Champions League Finale verpasst: RB Leipzig unterliegt Paris St.-Germain 0:3

euronews_icons_loading
Angel di Maria und Neymar hatten in Lissabon allen Grund zum Jubeln
Angel di Maria und Neymar hatten in Lissabon allen Grund zum Jubeln   -   Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

RB Leipzig hat den Einzug ins Finale der Fußball Champions League klar verpasst. Die Sachsen unterlagen Paris Saint-Germain im Halbfinale von Lissabon deutlich mit 0:3.

Marquinhos, Angel di Maria und der ehemals beim FC Bayern München in Ungnade gefallenen Spanier Juan Bernat erzielten die Tore für den Hauptstadtklub. Es war auch das Duell der deutschen Trainer Julian Nagelsmann und Thomas Tuchel mit dem besseren Ende für den Ex-Dortmunder Tuchel.

Paris war praktisch über die gesamte Spielzeit hinweg drückend überlegen. Der Deutsche Thilo Kehrer stand neben den Superstars Neymar und Kylian Mbappé in der Pariser Startelf. Bester Spieler beim Finalisten war allerdings der Argentinier Angel di Maria.

Der Gegner von PSG wird Mittwochabend im zweiten Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und Olympique Lyon ermittelt. Das Endspiel ist am 23. August, ebenfalls in Lissabon.

Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche sagte im Sky-Interview: "Paris war einfach besser als wir. Paris hat ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben den ein oder anderen Fehler zu viel gemacht. Aber wir können grundsätzlich zufrieden und stolz auf die Mannschaft sein."