Eilmeldung
This content is not available in your region

Covid-19 - das “Gold-Fieber”

euronews_icons_loading
Covid-19 - das “Gold-Fieber”
Copyright  Thomas Kienzle/
Schriftgrösse Aa Aa

Covid-19 ließ die Aktienmärkte abstürzen. Der Goldpreis scheint dagegen nicht zu bremsen. Mit einem Kurs von 1990 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) nähert sich Gold wieder der 2.000-Dollar-Marke.

Das letzte Mal, dass eine Unze von dem Edelmetall mehr als 1.800 Dollar kostete, war 2011 nach der Finanzkrise.

Dieser Rekord fiel im Juli, und im vergangenen Monat knackte der Preis zum ersten Mal die Marke von 2.000 Dollar.

Britische Goldhändler meinen: Das Geschäft läuft gut - die Menschen setzen in Krisenzeiten aus Sicherheitsgründen auf Gold.

SEHNSUCHT NACH DEM SICHEREN HAFEN

Oliver Temple, Gold Investments, London:

"Der Preis geht rauf und runter wegen der Katastrophen, die auf den globalen Märkten passieren. So begann mit Covid der Preis zu steigen, weil die Leute sich Sorgen machten, die Aktien fielen und die Zinssätze fielen. Wenn es Ölkrisen gibt oder Kriege, dann gehen die Menschen historisch gesehen immer in Gold, weil es als sicherer Hafen angesehen wird."

Während Einige Gold als Geldanlage kaufen, verkaufen Andere ihre Barren, um Geld zu machen.

James Constantinou, Prestige Pawnbroker, Chichester, West Sussex:

"In den letzten 4 bis 6 Wochen kamen immer mehr. (CUT AWAYS) Die Leute kamen im Allgemeinen mit Batzen von 500 bis 1.500 Pfund an. Aber in den letzten Wochen kamen auch ganz große Fische, Leute, die Goldbarren mitbrachten, und ja, wir haben einige große Zahlen gesehen."

AUFGEPASST, STAGFLATION

Und das könnte so weitergehen. Die US-Notenbank will sich künftig nicht mehr vorrangig auf die Inflation konzentrieren, sondern auf Jobs. Heißt für Fachleute: Aufgepasst, Stagflation. Da stockt die Wirtschaft, die Preise steigen trotzdem - ein warmer Regen für den Goldpreis.

Der Edelmetallkonzern Heraeus erwartet, dass der Goldpreis in diesem Jahr zeitweise bis auf 2.200 Dollar je Feinunze steigen könnte. Und die US-Investmentlegende Warren Buffet hat kürzlich eine halbe Milliarde Dollar in den Goldproduzenten Barrick Gold gesteckt.

su mit dpa