EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Dakar: 3000 Tonnen Ammoniumnitrat aus dem Hafen abtransportiert

Hafen von Dakar
Hafen von Dakar Copyright AFP
Copyright AFP
Von africanews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Aus der sengalesichen Hafenstadt Dakar sind 3000 Tonnen Ammoniumnitrat abtransportiert worden, eine ähnliche Menge hatte den Hafen von Beirut verwüstet. Nach dem Unglück von Beirut begann weltweit eine Überprüfung in Hafenstädten, Dakar wurde fündig.

WERBUNG

Aufatmen in Dakar, über 3000 Tonnen Ammoniumnitrat haben das Hafengelände der senegalesischen Hauptstadt verlassen. Die Hafenbehörden bestätigten, dass das Ammoniumnitrat, das seit etwa einem Monat im Hafen lagerte, per Lastwagen nach Mali transportiert worden sei.

Trotz eines kürzlichen Staatsstreichs und der vom westafrikanischen Regionalblock ECOWAS verhängten Sanktionen wurden täglich etwa 20 Lastwagen mit jeweils 30 Tonnen an die Ostgrenze Senegals zu Mali eskortiert.

Mali importierte schon 2019 rund 21.000 Tonnen der Chemikalie, für Sprengungen im Bergbau. Der Senegal will jetzt nationale Regeln für die Bestandsaufnahme, Prüfung und Sicherung von Lagern für gefährliche Chemikalien entwickeln.

In Beirut hatte hatte eine ähnliche Menge bei einer Explosion den Hafen in Schutt und Asche gelegt, 190 Menschen starben. Nach dem Unglück von Beirut begann weltweit eine Überprüfung in Hafenstädten, ob eine ähnlich gefährliche Situation mit Gefahrgütern gegeben sein könnte - Dakar wurde fündig.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Senegals Machthaber Sall bleibt im Amt - Präsidentenwahl verschoben

Demokratie in Gefahr? Schwere Ausschreitungen nach Parteiverbot

Bootsunglück: 17 Menschen sterben auf dem Weg zu den Kanaren