Eilmeldung
This content is not available in your region

Maskenpflicht in München auch draußen ab Donnerstag

euronews_icons_loading
Söder an diesem Montag
Söder an diesem Montag   -   Copyright  Sven Hoppe/(c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Schriftgrösse Aa Aa

In München gilt ab Donnerstag eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen. "Eine generelle Maskenpflicht auf und im Umgriff vielbesuchter öffentlicher Plätze und Orte (Marienplatz, Fußgängerzone, Viktualienmarkt) wird kommen." schreibt die Stadt auf ihrer offiziellen Twitter-Seite.

Am Morgen hatte Oberbürgermeister Dieter Reiter Beratungen zu den neuen Maßnahmen geführt. Seit Freitag lag die Inzidenz der bestätigten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in der bayrischen Landeshauptstadt über dem kritischen Wert von 50 pro 100.000 Einwohner und war am Wochenende sogar auf 55,59 gestiegen.

Zahlen "drastisch reduzieren"

Von Donnerstag an dürfen sich in München auch nur noch fünf Personen treffen oder zwei Haushalte, wie Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) bekannt gab. Das gelte sowohl im privaten und öffentlichen Raum als auch in der Gastronomie.

Reiter reagiert damit auch auf die Bilder vom Ersatz-Oktberfest "WirtshausWiesn" am vergangenen Wochenende in München, bei dem viele Menschen dicht gedrängt und ohne Maske gefeiert hatten.

"Die Idee ist, dass wir die Zahl der Menschen, die sich treffen, drastisch reduzieren müssen nicht zuletzt auch aufgrund der Bilder des vergangenen Wochenendes und der sicheren Einschätzung, dass dort keinerlei Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten wurden". so Reiter

Zuvor hatte bereits Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eine solche Maskenpflicht für die Landeshauptstadt in Aussicht gestellt.