6 Wochen vor der Wahl: Mehr als 200.000 Covid-19-Tote in den USA

6 Wochen vor der Wahl: Mehr als 200.000 Covid-19-Tote in den USA
Copyright J. Scott Applewhite/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Copyright J. Scott Applewhite/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Während die Debatten in den USA vor allem um den Wahlkampf kreisen, hat die Zahl der Todesopfer durch das Coronavirus die magische Marke von 200.000 überschritten.

WERBUNG

Im Wahlkampf in den USA wird nur relativ wenig über die Coronavirus-Pandemie diskutiert. Zwar werden die Demokraten um Joe Biden dem US-Präsidenten vor, beim Management der Gesundheitskrise versagt zu haben, doch zuletzt ging es vor allem um die verstorbene Richterin Ruth Bader-Ginsburg - kurz RBG - und um deren Nachfolge im Supreme Court.

Doch an diesem Dienstag hat die Zahl der Todesopfer durch Covid-10 in den USA die magische Marke von 200.000 überschritten.

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind weltweit das Land mit den meisten Infizierten und den meisten Toten. Laut Johns Hopkins Uni - Stand 22.09.2020 - hatten sich fast 7 Millionen Menschen oder genauer 6 867 960 mit SARS-CoV2 infiziert. 

Covid-19 ist laut dem Ex-Chef der Gesundheitsbehörde CDC Tom Frieden in diesem Jahr die Todesursache Nummer 3 in den USA - die Pandemie wird mehr Menschenleben kosten als Unfälle und Alzheimer.

Vor der Todesursache Covid-19 stehen nur Krebs und Herz-Kreislauf-Krankheiten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump: Covid-19-Impfstoff wird im Oktober ausgegeben

Trump räumt ein, Corona-Risiko heruntergespielt zu haben - Biden: "Beinahe kriminell"

Selenskyj dankt USA für 57-Milliarden-Euro-Militärhilfspaket