Eilmeldung
euronews_icons_loading
Belarus: viele prominente Sportler unter den Demonstranten

Zehntausende Menschen sind am Wochenende in Belarus durch die Straßen der Hauptstadt Minsk marschiert - es war der 50. Protesttag seit der umstrittenen Präsidentschaftswahl.

Etwa 200 Demonstranten wurden am Sonntag verhaftet.

Die Oppositionsbewegung, die ein Ende des Regimes von Präsident Alexander Lukaschenko fordert, hält eine Welle von Großdemonstrationen trotz Polizeigewalt und Repressalien aufrecht, bei denen jedes Wochenende rund 100.000 oder mehr Menschen auf die Straße gehen.

Dieses Mal waren auch viele prominente Sportler des Landes dabei. Viele der Demonstranten trugen Pappkronen.

"Wir haben unsere Präsidentin gewählt", sagte die Protestierende Eleonora Naumowa mit einem Porträt von Lukaschenkos Oppositionskonkurrentin Swetlana Tichanowskaja in den Händen.