Eilmeldung
This content is not available in your region

Infektionszahlen in der Türkei: Nur wer Symptome zeigt, hat Corona

Türkischer Gesundheitsminister Fahrettin Koca
Türkischer Gesundheitsminister Fahrettin Koca   -   Copyright  Burhan Ozbilici/AP
Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei schließen die täglich veröffentlichten Corona-Zahlen offenbar diejenigen aus, die keine Symptome der Krankheit zeigen, auch wenn sie positiv getestet wurden. Das hat der türkische Gesundheitsminister, Fahrettin Koca, eingeräumt.

Koca erklärte, dass alle seit dem 29. Juli veröffentlichten offiziellen Zahlen sich nur auf "Patienten" bezögen, also diejenigen, die Covid-19-Symptome aufweisen.

Wie viele asymptomatische Patienten in der Türkei registriert worden seien, erklärte er nicht, sondern lediglich, dass sie "die Mehrzahl" aller Fälle ausmachten.

Gesundheitsbehörden weltweit gehen davon aus, dass es unter den mit dem Corona-Virus Infizierten Menschen gibt, die selbst zwar keine Symptome zeigen, aber dennoch in der Lage sind, das Virus weiterzuverbreiten.

Die meisten westlichen Staaten berichten über asymptomatische Fälle im Rahmen der Gesamtzahl der positiven Fälle.

Die Erklärung des türkischen Gesundheitsministers war eine Reaktion auf die Behauptung des Oppositionsabgeordneten Murat Emir. Dieser hatte erklärt, dass die tatsächliche Zahl der Corona-Infektionen 20-mal höher sei als die offiziellen Zahlen. Er beschuldigt die Regierung, das wahre Ausmaß der türkischen Corona-Pandemie zu verschleiern.

Koca wies die Behauptung Emirs zurück, dass die Gesamtzahl der am 10. September bekannt gewordenen positiven Fälle 29.377 betrug - deutlich mehr als die an jenem Tag vom Gesundheitsministerium genannten 1.512.

Auf einer Pressekonferenz vor Journalisten am Mittwochabend erklärte Koca: "Wir sollten alle wissen, dass nicht jeder Fall ein Patient ist, denn es gibt diejenigen, die zwar positiv getestet wurden, aber keinerlei Symptome zeigen. Das macht den größten Teil der Fälle aus".

Am 30. September seien in der Türkei 1.391 "Patienten" positiv auf das Coronavirus getestet wurden, die asymptomatischen erwähnte er nicht.