Eilmeldung
This content is not available in your region

91 Stunden nach dem Beben: 3-jähriges Mädchen in Izmir lebend geborgen

euronews_icons_loading
91 Stunden nach dem Beben: 3-jähriges Mädchen in Izmir lebend geborgen
Copyright  Anadolu
Schriftgrösse Aa Aa

In der türkischen Stadt Izmir ist ein weiteres dreijähriges Mädchen aus den Überresten eines Wohnhauses gerettet worden. 91 Stunden war die kleine Ayda unter den Trümmern eingeschlossen. Dann gelang es den Einsatzkräften, sie zu befreien.

Das Mädchen fragte nach seiner Mutter - allerdings konnte diese einem türkischen Medienbericht zufolge nur noch tot geborgen werden.

Am Montag wurde die ebenfalls dreijährige Elif in Izmir lebend geborgen. 65 Stunden war sie unter Trümmern begraben gewesen.

Am Freitag hatte ein Erdbeben der Stärke 6,6 Teile der Türkei und Griechenlands erschüttert. Das Stadtviertel Bayrakli in Izmir wurde besonders schwer getroffen. Mehr als 100 Menschen sind umgekommen in der Türkei und Griechenland. Die Rettungsarbeiten gehen aktuell noch weiter.