Eilmeldung
This content is not available in your region

China blockt Einreisende: Deutsche brauchen "grünen Gesundheitscode"

euronews_icons_loading
China blockt Einreisende: Deutsche brauchen "grünen Gesundheitscode"
Copyright  Mark Schiefelbein/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Aufgrund praktisch weltweit steigender Coronavirus-Infektionen hat China seine Einreisebestimmungen für Reisende aus etlichen Nationen verschärft - auch für Deutsche.

Reisende aus Frankreich, Belgien, Großbritannien, Italien, Russland und mehreren weiteren Ländern müssen bis auf Weiteres ganz draußen bleiben.

Passagiere aus Deutschland müssen ab sofort vor ihrem Flug nach China zunächst einen negativen Corona- und einen Antikörper-Test vorweisen, die nicht älter als 48 Stunden sein dürfen.

Die Testergebnisse müssen dann bei einer diplomatischen Vetretung Chinas in Deutschland eingereicht werden, damit ein sogenannter "Grüner Gesundheitscode" für den Grenzübergang erstellt werden kann.

Die Handelsvertretung der Europäischen Union in China zeigte sich in einer schriftlichen Erklärung tief besorgt über die Wiedereinführung von Einreisebeschränkungen. Auch EU-Bürger mit einem legalen Aufenthaltstitel für China seien davon betroffen und würden von der Einreise abgehalten.

Die Regierung in Peking verteidigte die Maßnahmen als "angemessen und gerecht".

China hat das Coronavirus weitgehend unter Kontrolle gebracht. Seit mehreren Monaten werden nach offiziellen Angaben nur noch wenige lokal begrenzte Ausbrüche verzeichnet.