Eilmeldung
This content is not available in your region

Joe Bidens größte Aufgabe: Der Kampf gegen die Pandemie

euronews_icons_loading
Der designierte Präsident Joe Biden mit seiner Frau Jill Biden und seiner Familie nach dem Wahlsieg in Wilmington
Der designierte Präsident Joe Biden mit seiner Frau Jill Biden und seiner Familie nach dem Wahlsieg in Wilmington   -   Copyright  Andrew Harnik/AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Euronews-Korrespondent Stefan Grobe berichtet aus Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. Er gibt eine Einschätzung zu den Plänen des designierten US-Präsidenten Joe Biden:

"Es war das zentrale Thema seines Wahlkampfes gewesen: die Seele der Nation wieder aufzubauen, wie Biden sagte, Respekt und Vertrauen in Amerika und in der ganzen Welt wieder herzustellen.

Seine größte Aufgabe wird, so beschrieb er es, der Kampf gegen die Pandemie sein. Er kündigte an, am Montag eine Task Force für die Übergangszeit zu nominieren. Diese werde Ideen und Pläne ausarbeiten, die in Kraft treten sollen, wenn Biden am 20. Januar sein Amt antreten wird."

Der Präsident aller Amerikaner

"Jetzt, und das war auch eines seiner zentralen Wahlkampfthemen, sei er ein stolzer Demokrat, ein Kandidat für die demokratische Partei, schon seit Jahrzehnten. Aber er möchte der Präsident aller Amerikaner werden. Als ein wahrhaft amerikanischer Präsident. Und das sei etwas, was das Land in den vergangenen vier Jahren nicht mehr gesehen hat."