Eilmeldung
This content is not available in your region

170 Stundenkilometer: Hyperloop testet Hochgeschwindigkeitskabine

euronews_icons_loading
170 Stundenkilometer: Hyperloop testet Hochgeschwindigkeitskabine
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Das US-Unternehmen Virgin Hyperloop hat zum ersten Mal Passagiere an Bord seines Hyperloops genommen. Die Testfahrt fand auf einem Gelände der Firma in Las Vegas im Bundesstaat Nevada statt. Mitgefahren ist auch Mitarbeiterin Sara Luchian. Sie ist Direktorin für den Unternehmensbereich Reiseerlebnis:

"Wir sind mit unserem ersten Testwagen gefahren, um die Sicherheit zu demonstrieren. Er ist etwas kleiner als das, was wir uns später für den Betrieb vorstellen. Josh, der auch mitgefahren ist und ich konnten miteinander sprechen und uns auch etwas bewegen. Im eigentlichen Wagen, den ich jetzt zusammen mit führenden Designern gestalten werde, sollen 28 Passagiere Platz finden. Man wird bequem stehen, sich bewegen und etwas aus ihrem Gepäck holen können - so wie wir es heute schon von anderen Transportmitteln kennen."

Die Hyperloop-Wagen werden in einem Vakuum durch eine Röhre geschossen. Die Testkabine reiste mit mehr als 170 Stundenkilometern über eine Strecke von 500 Metern und benötigte dafür 15 Sekunden. In Zukunft sollen bis zu 1000 Stundenkilometer erreicht werden.