Eilmeldung
This content is not available in your region

Diego Maradona nach schwerer Gehirn-OP aus Klinik entlassen

euronews_icons_loading
Diego Maradona nach schwerer Gehirn-OP aus Klinik entlassen
Copyright  Diego Maradona press office / AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Sorge war groß, jetzt kommt die argentinische Fussballlegende Diego Maradona acht Tage nach einer schweren Operation am Gehirn aus dem Krankenhaus.

Der 60-Jährige verließ die Olivos-Klinik in Buenos Aires mit einem Krankenwagen. Kurz zuvor hatte sein Arzt Leopoldo Luque Reportern gegenüber erklärt, dass Maradona nach Hause könne. Der Arzt hatte auf Instagram ein Foto von sich und seinem Patienten veröffentlicht.

Die Ärzte hatten den berühmten Fuballspieler am vergangenen Dienstag ein Blutgerinnsel entfernt, nachdem sich der Verdacht auf eine Hirnblutung erhärtet hatte.

Diego Atencio, ein Fan Maradona vor dem Krankenhaus: "Diego, wenn du das siehst, bitte erhole dich. Wir wollen dich gesund sehen, wir wollen, dass es dir gut geht, weil wir dich lieben und dich in unseren Herzen tragen. Wir werden immer bei dir sein."

Luis Manrique, ebenfalls Maradona-Verehrer: "Ich möchte die Reporter bitten, hervorzuheben, dass Diego vor kurzem sagte, er wolle seine Familie wiedervereint sehen. Das könnte das beste Heilmittel für jede erdenkliche Krankheit sein."

Maradona soll sich voraussichtlich in Tigre, 30 Kilometer nördlich von Buenos Aires, weiter von der Operation erholen. In der Nähe wohnt seine Tochter Giannina.