EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

"Iota": Erneut gefährlicher Wirbelsturm in Mittelamerika erwartet

"Iota": Erneut gefährlicher Wirbelsturm in Mittelamerika erwartet
Copyright AFP
Copyright AFP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nicaragua bereitet sich auf Hurrikane "Iota" vor. Laut Vorhersagen ist mit schweren Schäden zu rechnen.

WERBUNG

Nicaragua bereitet sich auf Hurrikane "Iota" vor. An der Ostküste des Landes brachte das Militär BewohnerInnen in Sicherheit. Auch Guatemala und Honduras sind betroffen. Dem US-Hurrikanzentrum zufolge dürfte der Wirbelsturm die Küsten im Laufe des Tages erreichen. "Iota" wurde als gefährlicher Hurrikan der Stufe Vier von Fünf eingestuft. Den Vorhersagen zufolge könnte er lebensbedrohliche Ausmaße annehmen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern erreichen.

Mittelamerika wurde erst Anfang November vom verheerenden Sturm "Eta" getroffen. Mehr als 150 Menschen starben. In Nicaragua versuchten die Menschen, ihre Häuser mit den von "Eta" weggerissenen Überbleibseln zu sichern.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der Hurrikan "Fiona" sucht Puerto Rico heim

Prozession für nicaraguanischen Schutzpatron - trotz Covid

Hurrikane "Iota" trifft auch kolumbianischen Karibikarchipel