Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Neuer Covid-Impfstoff: Astrazeneca-Vakzin zu 70 Prozent wirksam

euronews_icons_loading
Neuer Covid-Impfstoff: Astrazeneca-Vakzin zu 70 Prozent wirksam
Copyright  CHANDAN KHANNA/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

In der Coronakrise meldet nach Biontech und Moderna ein weiterer Pharmakonzern den Durchbruch: Das britisch-schwedische Unternehmen Astrazeneca präsentiert ein Vakzin, das demnach zu 70 Prozent wirksam gegen Covid-19 schützt. Vor allem ältere Menschen sollen es gut vertragen.

Der Impfstoff kann den Angaben von Astrazeneca zufolge bei zwei bis acht Grad gelagert werden. Er wurde gemeinsam mit der Universität Oxford entwickelt.

Dessen Wirkstoff beruht auf der abgeschwächten Version eines Erkältungsvirus von Schimpansen.

Ein weiterer Impfstoff, auf den die EU große Hoffnungen setzt, ist das Produkt der Unternehmen Biontech und Pfizer. Der deutsche Pharmakonzern meldete zuletzt, dass sein Vakzin nach einer Doppelimpfung bis zu 95 Prozent vor dem Coronavirus schützt.

Eine ähnliche Wirksamkeit bietet das Vakzin der US-Firma Moderna, die als erstes den Erfolg basierend auf der Testphase drei meldete.

Die EU hatte bereits vorab bis zu 300 Millionen Dosen bei Astrazeneca vorbestellt. Insgesamt haben verschiedeneLänder beim Konzern bereits Milliarden Dosen in Auftrag gegeben.