EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Äthiopien: Finale Militäroffensive auf Region Tigray - EU fordert Waffenrufe

Äthiopien: Finale Militäroffensive auf Region Tigray - EU fordert Waffenrufe
Copyright Mulugeta Ayene/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Mulugeta Ayene/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Ablauf eines Ultimatums zur Kapitulation der Kräfte in der Konfliktregion Tigray hat Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed dort eine finale Militäroffensive angeordnet.

WERBUNG

Der Regierungschef von Äthiopien, Abiy Ahmed, hat eine finale Militäroffensive auf Mekelle, die Hauptstadt der abtrünnigen Region Tigray angeordnet.

Die Streitkräfte würden sich bemühen, Zivilisten zu verschonen. Ein 72-stündiges Ultimatium an die TPLF, die Volksbefreiungsfront von Tigray, zur Kapitulation war abgelaufen.

Die Ankündigung löste international Alarm aus. Das Europaparlament forderte beide Parteien in einer Resolution zu einem sofortigen Waffenstillstand auf.

Politische Differenzen sollten mit demokratischen Mitteln gelöst, der Konflikt umgehend deeskaliert werden.

UN-Generalsekretär António Guterres rief zum Schutze der Zivilbevölkerung auf. Hilfsorganisationen warnten erneut vor einer humanitären Katastrophe. Es wird geschätzt, dass 40.000 Menschen aus Tigray in das Nachbarland Sudan geflohen sind.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Offensive: Militär meldet Kontrolle über Tigrays Hauptstadt

Äthiopien: Flüchtlingsstrom schwillt stark an

Europawahlen: Was wollen die Wähler, was versprechen die Kandidaten? Folge 25: Hilfe für die Ukraine