Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Gegen Coronaleugner und Kapitalismus - Protest in Berlin

euronews_icons_loading
Linke Proteste gegen Querdenken und Kapitalismus
Linke Proteste gegen Querdenken und Kapitalismus   -   Copyright  Anadolu
Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere Hundert Menschen aus der linken Szene demonstrierten in Berlin-Mitte gegen Corona-Kritiker und Kapitalismus. „Ihr redet von Gesundheit, doch ihr meint Profite“ oder „Corona ist das Virus – Kapitalismus die Pandemie“ war zu hören und zu lesen.

Für Mittwoch waren in Berlin mehrere Demonstrationen angemeldet, um gegen die sogenannten Querdenker zu protestieren, die seit Monaten gegen staatliche Beschränkungen in der Corona-Krise mobilisieren. Die für Mittwoch geplante „Querdenken“-Demonstration war bereits vergangene Woche verboten worden. Die meisten Gegenproteste fanden trotzdem statt.

Die Polizei sprach von rund 300 Teilnehmern, während Reporter vor Ort die Zahl der Demonstranten auf etwa 500 schätzten. Die Polizei begleitete die Demonstration mit einem größeren Aufgebot. Berlins Innensenator hatte gewarnt, dass von den Linksradikalen Gewalt ausgehen könne, allerdings verlief die Protestaktion überwiegend friedlich.