Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Toter Teenager im malaysischen Dschungel, Behörden schließen Verbrechen aus

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AFP
euronews_icons_loading
Toter Teenager im malaysischen Dschungel, Behörden schließen Verbrechen aus
Copyright  Lai Seng Sin/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Im Fall eines tot aufgefundenen französisch-irischen Teenagers in Malaysia haben die Behörden ein Verbrechen ausgeschlossen.

Die 15-jährige Nora Anne Quoiri war im August 2019 während eines Familienurlaubs in Sereban, rund 70 Kilometer südlich von Kuala Lumpur, im Dschungel verschwunden. Sie hatte mit ihrem Bruder und ihrer Schwester in einem Schlafzimmer geschlafen und wurde am Morgen vermisst. Sie war barfuß und trug nur Unterwäsche. Ein großes Fenster im Chalet der Familie stand offen. Erst 10 Tage später wurde ihre nackte Leiche in einem Bach im dichten Dschungel entdeckt.

"Nachdem ich alle Beweise gesehen habe, stelle ich fest, dass niemand an dem Tod von Nora beteiligt war", sagte die Gerichtsmedizinerin Maimoonah Aid in der Stadt Seremban. "Es ist wahrscheinlich, dass sie durch ein Unglück zu Tode kam. Sie hatte das Sora-Haus alleine verlassen und sich anschließend in der verlassenen Palmölplantage verirrt."

Es hatte damals weder eine Lösegeldforderung noch Anzeichen eines gewaltsamen Eindringens in das Chalet der Familie gegeben.

Elter sind "völlig enttäuscht"

Die Eltern zeigten sich enttäuscht von den Untersuchungsergebnissen. Sie hatten mehrfach die Vermutung geäußert, dass ihre Tochter entführt wurde. Am Abend des Verschwindens ihrer Tochter hätten sie in der Ferienunterkungt Geräusche gehört.

Das leicht geistig behinderte Mädchen wäre niemals mitten in der Nacht aus dem Fenster geklettert und weggelaufen, so die Eltern.

Sie kritisieren die malaysische Polizei, eine mögliche kriminelle Beteiligung nicht ernsthaft verfolgt zu haben.

Eine Autopsie ergab, dass Nora wahrscheinlich an Hunger und Stress gestorben war, nachdem sie sieben Tage im Dschungel verbracht hatte.