Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Neuer Geburtenrekord bei Kegelrobben auf Helgoland

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa, AFP
euronews_icons_loading
Kegelrobbejunges.
Kegelrobbejunges.   -   Copyright  Joe Giddens/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Geburtenrekord auf Helgoland: Mehr als 650 junge Kegelrobben sind in der aktuellen Wurfsaison bereits geboren worden. Das teilte der Verein Jordsand mit, der die Kegelrobben betreut.

Im Winter 2019/2020 wurden 521 Kegelrobbenbabys geboren, auch das war bereits ein Rekord. Tatsächlich ist die Geburtenzahl seit 1996 jährlich gestiegen, als man erstmals begann, den Nachwuchs zu erfassen.

Mit einer Länge von bis zu 2,30 Metern sind Kegelrobben die größten freilebenden Raubtiere Deutschlands. Ihre Jungen bekommen sie im Winter zwischen Anfang November und Anfang Februar.

Die Robben sind auch eine beliebte Attraktion für Besucher der Insel. Allerdings müssen die Menschen auf Abstand bleiben, denn nach der Geburt brauchen Mutter und Kinder besonders viel Ruhe.

Ein erwachsenes Tier frisst täglich bis zu sechs Kilogramm Fisch und andere Meerestiere. Als angeblicher Konkurrent der Fischer waren Kegelrobben über die Jahrhunderte in der Nordsee nahezu ausgerottet. Heute gibt es im Wattenmeer wieder mehrere Kolonien mit Jungen.

Weitere Quellen • Jordsand