Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tödlicher Schiffbruch vor türkischer Küste bei Bartin

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Tödlicher Schiffbruch vor türkischer Küste bei Bartin
Copyright  AP Photo

Beim Sinken eines Frachtschiffs vor der türkischen Küste sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf das Verkehrsministerium berichtet, wurden sechs Besatzungsmitglieder gerettet. Das Schiff fuhr demnach unter der Flagge des pazifischen Inselstaats Palau. Die Besatzung bestand aus zwölf Ukrainern.

Den Angaben zufolge war das Schiff von Bulgarien nach Georgien unterwegs. Wegen schlechten Wetters habe es im Hafen der türkischen Stadt Bartin anlegen wollen, sei auseinandergebrochen und gesunken.

Sturm und starker Wellengang erschwerten die Rettungsarbeiten. Küstenwache und Katastrophenschutzbehörde suchten nach Angaben von Anadolu weiter nach Überlebenden. Auch die türkische Marine sendete ein Schiff, wie das Verteidigungsministerium mitteilte.