Hochwasserlage an Rhein und Mosel angespannt, Schiffsverkehr könnte eingestellt werden

Hochwasser in Köln.
Hochwasser in Köln. Copyright Oliver Berg/(c) Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Von Euronews mit dpa, AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Hochwasserlage an Rhein und Mosel ist weiter angespannt, der Schiffsverkehr auf dem Rhein könnte am Dienstag eingestellt werden.

WERBUNG

Die Hochwasserlage an Rhein und Mosel bleibt angespannt. Viel Regen und schmelzender Schnee haben die Flüsse deutlich anschwellen und teils über die Ufer treten lassen, wie hier in Koblenz.

An diesem Dienstag könnte der Schiffsverkehr auf dem Rhein zwischen Bingen und Mainz eingestellt werden. Davon geht die Wasserschutzpolizei aus.

Demnächst soll Hochwassermarke II erreicht sein, ab dieser wird der Schiffsverkehr gestoppt.

Vereinzelt brachten die Behörden Schutzvorrichtungen gegen Hochwasser an. Einzelne Straßen wurden überflutet und waren nicht passierbar. In Koblenz geht der Hochwasserpegel auf die 7-Meter-Marke zu.

In Trier liegt die Mosel noch unter 8 Metern und damit unter den kritischen Pegeln aus der Vergangenheit. Für die kommenden Tage sind weitere Niederschläge vorhergesagt.

Weitere Quellen • SWR

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Niedrigwasser am Rhein: Sorge um Auswirkungen auf die Wirtschaft wächst

Hochwasser in Paris

Erste Hitzewelle mit fast 30°: Und jetzt kommt der Saharastaub