Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Impfkampagne gegen das Coronavirus - Serbien ist der EU voraus

euronews_icons_loading
Impfkampagne gegen das Coronavirus - Serbien ist der EU voraus
Copyright  Darko Vojinovic/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Serbien hat die höchste Pro-Kopf-Impfrate in Kontinentaleuropa. Mehr als 550.000 Personen haben eine erste Dosis erhalten, bei einer Bevölkerung von 7 Millionen Menschen. Bis Ende Februar werden 15 % der Gesamtbevölkerung geimpft sein.

Dabei hat das Land noch keine einzige Dosis aus dem Covax-Programm der EU erhalten. Serbiens Präsident Aleksandar Vučić gab gegenüber Euronews an, dass bis jetzt Impfstoffe aus den USA, Russland und China verwendet wurden.

"Ich kann Ihnen sagen, dass einer dieser Impfstoffe höchstwahrscheinlich das Leben meiner Mutter gerettet hat. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert und nach neun Tagen wurde sie geimpft. Sie begann Antikörper zu bilden und ich kann an meinem eigenen Beispiel sagen, dass wir etwas Gutes für die Menschen getan haben."

Vučić erklärte, dass er Spitzenbeamte in Großbritannien, China und Russland um Impfstoffe gegen das Coronavirus gebeten hat und nun anderen Ländern Präparate zur Verfügung stellen will.

"Wir wollen einen großen Teil der Impfstoffe an unsere Nachbarn zu spenden, zum Beispiel an Nordmazedonien. Wir werden mit allen anderen reden, den es ist auch für uns wichtig, dass die Menschen in unseren Nachbarländern geimpft werden".

Die vier Präsidenten aus Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei haben über Massenimpfungen gesprochen. Die Teilnehmer des zweitägigen Gipfeltreffens der Visegrad-Gruppe in Polen bezeichneten ihre 30-jährige Zusammenarbeit als großen Erfolg.