Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Unterstützung für Rapper Hasél: Erneut Proteste in Barcelona

Von euronews
euronews_icons_loading
Unterstützung für Rapper Hasél: Erneut Proteste in Barcelona
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

In Barcelona haben erneut Hunderte gegen die Verhaftung des Rappers Pablo Hasél und mehrerer seiner Anhänger demonstriert. Der Protest fand unter massiver Polizeipräsenz statt. Es kam zu kleineren Ausschreitungen. Demonstrierende warfen laut spanischen Medienberichten Steine und Flaschen auf PolizistInnen.

Die Proteste gegen die Verfolgung waren in den vergangenen Wochen zunächst oft friedlich verlaufen und dann immer wieder eskaliert. Es gab immer wieder Festnahmen. Darunter sind acht Demonstrierende, denen versuchter Mord vorgeworfen wird, da sie ein Polizeiauto in Brand gesetzt hätten, wobei ein Polizist fast zu Tode gekommen wäre.

Hasél war am 16. Februar verhaftet worden. Ihm wird Beleidigung der Monarchie und Gewaltverherrlichung vorgeworfen. Die Demonstrierenden sehen das als Angriff auf die Meinungsfreiheit. Der Fall beschäftigt auch die Politik: Die linke Regierung will das Gesetz, das 2015 von den Konservativen erlassene Gesetz, das die Verfolgung Haséls ermöglicht, ändern.