Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Krematorium in Kiew ausgelastet: 16.669 Infektionen an einem Tag

euronews_icons_loading
Das Krematorium in Kiew mit dem angeschlossenen Friedhof
Das Krematorium in Kiew mit dem angeschlossenen Friedhof   -   Copyright  AP/KYIV CITY ADMINISTRATION
Schriftgrösse Aa Aa

In der Ukraine hat die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen einen neuen Höchststand erreicht. Das Gesundheitsministerium verzeichnete 16.669 Ansteckungen innerhalb eines Tages.

Auch die Zahl der täglichen Todesfälle erreichte mit 362 Verstorbenen einen traurigen Rekordwert. Die Zhmerynka-Klinik behandelt Erkrankte in der Region Vinnytsia. 112 der 130 Betten sind mit Covid-19-Erkrankten belegt. Bei den anderen Patienten handelt es sich um Covid-Verdachtsfälle oder Patienten mit Lungenentzündungen.

Iryna Klokotska leitet dort die die Anästhesie und die Intensivmedizin: "In der Regel haben die Patienten Vorerkrankungen wie Diabetes, Übergewicht oder Herzprobleme. Das sind die besonders schweren Fälle."

Kiew: Erkrankungen vervierfacht

Auch in der Hauptstadt Kiew ist die Lage angespannt. Seit Januar hat sich hier die Zahl der Covid-19-Erkrankten vervierfacht. Vor allem in den vergangenen zwei Wochen habe sich die Situation dramatisch verschlechtert, erklärte ein leitender Stationsarzt.

Georgiy Oksiutin ist der stellvertretende Direktor der Stadtklinik Nummer 4 in Kiew: "Unsere Klinik ist zu 99 Prozent belegt. Vorgestern hatten wir nur noch drei freie Betten."

Das Krematorium in Kiew scheint ausgelastet. Auf dem angeschlossenen Friedhof werden neue Grabstätten geschaffen. In dem 41-Millionen-Einwohner-Land gibt es bislang 31.000 Covid-Tote.