Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

1 Mio Corona-Impfungen am Osterwochenende: Frankreich zieht das Impftempo an

euronews_icons_loading
Mann wird in Lyon mit dem Moderna-Impfstoff im Stadion von Olympique Lyonnais geimpft, 03.04.2021
Mann wird in Lyon mit dem Moderna-Impfstoff im Stadion von Olympique Lyonnais geimpft, 03.04.2021   -   Copyright  Jean-Philippe Ksiazek, Pool via AP
Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich hat die Impfkampagne bislang vor sich hin gedümpelt. Das könnte nun anders werden. Denn seit dem Osterwochenende hat Frankreich die Stadien in größeren Städten zu Massenimpfzentren umfunktioniert.

Dazu zählen nun etwa das Stade de France in St. Denis im Norden von Paris oder das Fußball-Stadion von Olympique Lyonnais in Lyon. Lange Schlangen und wachsende Ungeduld - die Atmosphäre vor Ort war der eines Fußballspiels nicht unähnlich. Allein in Lyon wurden am Osterwochenende 10.000 Menschen geimpft, rund 1.000 Menschen mehr als die anvisierten 9.000.

Zuletzt hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gefordert, dass die Impfungen "morgens, mittags und abends" stattfinden sollten, auch am Osterwochenende. Wochenenden oder Feiertage sollte es während der laufenden Impfkampagne keine geben, so der Präsident.

Während Frankreich bei der Impfung seiner Bevölkerung noch weit hinter Großbritannien und den USA zurückliegt, nimmt die Impfkampagne dennoch an Fahrt auf. Frankreich hat insgesamt 12 Millionen Impfstoffdosen verabreicht, davon fast 1 Million in den letzten drei Tagen.

Derzeit können sich in Frankreich über 70-Jährige, Pflege- und Rettungskräfte, Menschen mit Vorerkrankungen ab 50 Jahren sowie Menschen, die ein besonders hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken, impfen lassen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte angesichts der dritten Welle und stark überlasteten Krankenhäusern einen dritten Lockdown im ganzen Land verhängt, der auch die Schließung von Schulen und Kindertagesstätten mit einschließt.

In Frankreich sind derzeit rund 30.000 Menschen wegen Covid-19 im Krankenhaus, davon 5.400 auf Intensivstationen. Vor einem Monat waren es noch 3.600 Intensivpatienten gewesen (Angaben: Französisches Gesundheitsminsterium, Stand: 06.04.2021)

Bis Mitte April will Frankreich 10 Millionen Menschen geimpft haben, bis Ende Juni sollen es 30 Millionen werden. Frankreich hat eine Bevölkerung von 67 Millionen.