Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ost oder West: Moldau vor Neuwahl

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Maia Sandu, Präsidentin der Republik Moldau
Maia Sandu, Präsidentin der Republik Moldau   -   Copyright  Michel Euler/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Maia Sandu, Präsidentin der Republik Moldau, hat das Parlament aufgelöst, somit ist der Weg für eine Neuwahl am 11. Juli frei.

Vor der Entscheidung der Präsidentin hatte das Verfassungsgericht den Ausnahmezustand als nicht rechtmäßig eingestuft. Dieser war im März nach einer Entscheidung des Parlaments zur Bekämpfung des Coronavirus verhängt worden. Im Parlament sind die Sozialisten stärkste Kraft.

Im Dezember trat der sozialistische Ministerpräsident Ion Chicu zurück, die Regelung der Nachfolge scheiterte. Dahinter steckt auch ein Richtungsstreit: Sandu will ihr Land nach Westen lenken, die Sozialisten stehen Russland nahe.

Sandu wurde im November zum Staatsoberhaupt gewählt, ihr Nachfolger war der Sozialist Igor Dodon.