Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hochkarätig: Das sind die 24 Wettbewerbsfilme in Cannes

euronews_icons_loading
Hochkarätig: Das sind die 24 Wettbewerbsfilme in Cannes
Copyright  STEPHANE DE SAKUTIN/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Cannes gibt das globale Startsignal nach langer Pandemie-Pause: Das Weltkino ist zurück. Festivaldirektor Thierry Frémaux verkündete am Donnerstag das Programm der 74. Cannes-Ausgabe, das vom 6. bis 17. Juli stattfindet.

Das Geheimnis um die offizielle Auswahl der diesjährigen Filmfestspiele in Cannes ist gelüftet. Dutzende Filme aus aller Welt sind vertreten, von Filmem aus dem Iran bis Israel, von Europa bis zu den USA, von etablierten wie aufstrebenden Regisseur:innen.

"Es sind Nominierungen, die über eine ziemlich lange Zeit getroffen wurden - eine sehr internationale Auswahl von Filmen, die eingereicht wurden, von einigen Filmemachern, die noch nicht wissen, ob sie kommen können", so Thierry Frémaux.

Einige Filme stechen bereits jetzt hervor, wie "Benedetta" von Basic Instinct-Regisseur Paul Verhoeven, die wahre Geschichte einer lesbischen Nonne im 17. Jahrhundert. Das ist aber noch nicht alles. Regisseur Wes Anderson wird zum Festival kommen.

Thierry Fremaux: "Wes Anderson hat seine Anwesenheit bestätigt. Im letzten Jahr war es nicht sicher, dass er dabei sein würde. Er war schon im letzten Jahr in der Auswahl."

Der starbesetzte Film von Wes Anderson heißt „The French Dispatch“ mit Timothée Chalamet, Frances McDormand, Bill Murray, Christoph Waltz und Léa Seydoux, die in drei weiteren Filmen zu sehen ist.

Deutsche Regisseur:innen sind dieses Jahr nicht vertreten

Es handelt sich um eine Fünf-Sterne-Besetzung, die einen glamourösen roten Teppich verspricht. Allerdings sind in diesem Jahr keine deutsche Regisseur:innen vertreten. Die Jury wird von Regisseur Spike Lee geleitet.

Insgesamt 24 Filme sind im Wettbewerb, 61 Filme werden insgesamt gezeigt. Sie stehen für ein Kino, das nach der Pandemie aus der Asche aufersteht.

Das sind die 24 Filme im Wettbewerb:

  1. Eröffnungsfilm: ANNETTE - Leos CARAX (France)
  2. A FELESÉGEM TÖRTÉNETE - (THE STORY OF MY WIFE) Ildikó ENYEDI (Hungary)
  3. BENEDETTA - Paul VERHOEVEN (Netherlands)
  4. BERGMAN ISLAND - Mia HANSEN-LOVE (France)
  5. DRIVE MY CAR - Ryusuke HAMAGUCHI (Japan)
  6. FLAG DAY - Sean PENN (USA)
  7. HA'BERECH (AHED’S KNEE) - Nadav LAPID (Israel)
  8. CASABLANCA BEATS -Nabil AYOUCH (Morocco)
  9. HYTTI NRO 6 (COMPARTMENT NO.6) - Juho KUOSMANEN (Finland)
  10. THE WORST PERSON IN THE WORLD - Joachim TRIER (Norway)
  11. LA FRACTURE - Catherine CORSINI (France)
  12. THE RESTLESS Joachim - LAFOSSE (Belgium)
  13. PARIS 13TH DISTRICT - Jacques AUDIARD (France)
  14. LINGUI - Mahamat-Saleh HAROUN (Chad)
  15. MEMORIA - Apichatpong WEERASETHAKUL (Thaïland)
  16. NITRAM - Justin KURZEL (Australia)
  17. FRANCE - Bruno DUMONT (France)
  18. PETROV’S FLU - Kirill SEREBRENNIKOV (Russia)
  19. RED ROCKET - Sean BAKER (USA)
  20. THE FRENCH DISPATCH - Wes ANDERSON (USA)
  21. TITANE - Julia DUCOURNAU (France)
  22. TRE PIANI Nanni MORETTI (Italy)
  23. TOUT S’EST BIEN PASSÉ - François OZON (France)
  24. A HEROS - Asghar FARHADI (Iran)