Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Olympia 2021 in Tokio: Erster Sportler mit Corona eingereist

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Die ugandischen Olympioniken sind das zweite Team, das bereits in Japan eingetroffen ist.
Die ugandischen Olympioniken sind das zweite Team, das bereits in Japan eingetroffen ist.   -   Copyright  Sadayuki Goto/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Gut einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele in Tokio gibt es den ersten Corona-Fall unter bereits angereisten AthletInnen. Ein ugandischer Sportler ist bei seiner Ankunft am Flughafen Narita positiv getestet worden, teilte die japanische Regierung mit. Er wurde isoliert.

Die übrigen acht Olympioniken reisten per Bus in ihre Gastgeberstadt Izumisano in Osaka. Der Bürgermeister der Stadt erklärte, sie wurden gebeten, vorerst nicht zu trainieren und sich täglich testen zu lassen. Der positive Athlet könne weiterreisen, wenn er negativ getestet wird. Den Behörden zufolge ist er geimpft und legte vor der Abreise einen negativen Test vor.

Das Team aus Uganada, das an den Box-, Gewichtheber- und Schwimmwettbewerben teilnimmt, ist die zweite Gruppe aus dem Ausland nach dem Softball-Frauenteam aus Australien, das zu Spielen anreiste.

Umfrage: 86 fürchten Wiederanstieg der Infektionen

Dass Japan und das IOC die Olympiade trotz der Pandemie austragen, ist umstritten. Einer Umfrage der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo zufolge fürchten 86 Prozent der JapanerInnen einen Wiederanstieg der Infektionen. 40 Prozent sind für Spiele ohne ZuschauerInnen. Eine Entscheidung dazu wird für Montag erwartet. Berichten zufolge sollen bei der Eröffnungsfeier 20.000 BesucherInnen zugelassen werden. Ausländische ZuschauerInnen sind generell nicht zugelassen. Auch Public Viewings wurden gestrichen.

Erstmals präsentierten die Veranstalter das Olymische Dorf. Die AthletInnen sind strengen Hygiene- und Abstandsregeln unterworfen. Bei Verstoß drohen Geldstrafen oder Disqualifikation. 80 Prozent der Olympioniken sollen laut IOC mit Beginn der Spiele am 23. Juli geimpft sein. Die Olympiade hätte eigentlich im vergangenen Jahr stattfinden sollen und wurde wegen der Pandemie verschoben.