Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Italien feiert Sieg bei EURO 2020 - nach Elfmeter-Krimi

Von Euronews
euronews_icons_loading
Die Elf auf Italien in Wembley beim Elfmeter-Krimi
Die Elf auf Italien in Wembley beim Elfmeter-Krimi   -   Copyright  Carl Recine/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Erst das Elfmeterschießen nach der Verlängerung hat das Finale entschieden. Am Ende siegte Italien, weil Englands Spieler mehr Elfmeter verschossen. Die Squadra Azzura - trainiert von Roberot Mancini - galt bei dieser EM als die Mannschaft mit der besten Team-Leistung. Ohne wirkliche Stars überzeugten die Italiener.

Die vom England-Coach Gareth Southgate extra eingewechselten Jadon Sancho und Bukayo Saka sowie Marcus Rashford trafen am Ende nicht oder ihre Bälle wurden gehalten. Der Trainer der Three Lions - der die Verantwortung für die Niederlage übernahm - hatte nach Ansicht von Experten auf zu junge Talente gesetzt.

Allerdings ist Italiens Torwart Donnarumma auch erst 22. Er wurde als Held gefeiert.

Carl Recine/AP
Enttäuschung bei EnglandCarl Recine/AP

Ein packendes Finale mit frühem Tor

Schon zwei Minuten nach dem Anpfiff des Finales hatte Luke Shaw das erste Tor für England geschossen.

Die britischen Medien zeigten auch Fotos des kleinen George, der sich zusammen mit seiner Mutter, der Herzogin Kate, sehr über das frühe Tor freute.

Der Ausgleich von Leonardo Bonucci zum 1 : 1 war eine echte Teamleistung der Italiener. Mit seinen 34 Jahren und mehr als zwei Monaten ist Bonucci, der bei der alten Dame Juventus unter Vertrag steht, der älteste Spieler, der je in einem Finale ein Tor erzielt hat. Er löst auf dieser Ältestenliste den heute 75-jährigen Bernd Hölzenbein ab, der im EM-Endspiel gegen den späteren Europameister Tschechoslowakei (!) ein Tor schoss.

Beim Finale im Wembley Stadion in London waren trotz steigender Coronavirus-Neuinfektionen und grassierende Delta-Variante 60.000 Zuschauer mit dabei. Es kam zu brutalen Szenen, als sich Hooligans ohne Tickets Zugang ins Innere verschafften. Buhrufe bei Hymnen und Schmährufe gegen ein weinendes Mädchen - die England-Fans haben ihren schlechten Ruf bei dieser EM noch verstärkt - sogar im eigenen Stadion.