EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Positiver Trend: Marokko hofft auf steigende Urlauberzahlen

Positiver Trend: Marokko hofft auf steigende Urlauberzahlen
Copyright Ap
Copyright Ap
Von Luis Nicolas Jachmann
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Seit Mitte Juni hat die marokkanische Regierung einige Corona-Maßnahmen zurückgenommen. Seitdem profitiert die Touristenbranche von mehr Besucher:innen aus dem Ausland. Trotz steigender Infektionszahlen hoffen Hotelbetreiber:innen, dass der Trend anhält.

WERBUNG

Pascal und Nathalie Greco gönnen sich eine Urlaubswoche in Marakkesch. Sie sind regelmäßig in Marokko zu Gast - normalerweise. Ihr letzter Besuch ist dieses Mal eineinhalb Jahre her. Die Einreise in Nordafrika und die anschließende komplizierte Einreise nach Kanada, mit Pflichtquarantäne und mehreren Covid-Tests haben eine Reise ins beliebte Urlaubsland nahezu unmöglich gemacht.

"Hier ist alles wie bei uns: Masken und Abstandsregeln gelten auch hier. Aber das ist kein Problem", sagt Pascal. Die Herzlichkeit erinnere sie an ihre Heimat Quebec, sagt er.

Tourist:innen aus aller Welt kommen nach Marokko

Normalerweise machen viele Brit:innen in Marokko Urlaub. Doch deutlich weniger Tourist:innen von der britischen Insel dürften dieses Jahr ihren Weg hierher finden. Denn die Regierung in London hat eine Test- und Quarantäne-Pflicht für Reiserückkehrer:innen aus Marokko angeordnet. Aus anderen europäischen Ländern kommen die Tourist:innen vermehrt. Und auch Marokkaner:innen im Ausland, die jetzt zum Opferfest zur Familie zurückkehren, reisen in diesen Tagen ins Land ein. 

Vor rund einem Monat hat Marokko einige Corona-Maßnahmen fallen lassen. Zu diesem Zeitpunkt war die Zahl der Neuinfektionen mit rund 500 Fällen pro Tag niedrig. Aber die Sorge vor einer neuen Corona-Welle schwingt mit – aktuell seien es über 2000 Fälle täglich. Auch wegen der Delta-Variante. Die Infektionslage wird zum Wettlauf gegen die Zeit. Rund ein Drittel der Bevölkerung ist hier bisher mindestens einfach geimpft. In der Tourismusbranche hoffen sie, dass die starke Ausbreitung der Delta-Variante auch durch eine steigende Impfquote verhindert werden kann.

Eine Rückkehr zu strengeren Maßnahmen schließt die marokkanische Regierung aktuell aus. Für die Hotels gelten auch ohne einen strikteren Corona-Kurs viele Auflagen, um Tourist:innen empfangen zu können: Maskenpflicht und regelmäßige Desinfektion der Zimmer sind Pflicht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Glamping, der Trend auf europäischen Campingplätzen

Lässt Marokko bewusst 5.000 Menschen durch - in die spanische Exklave Ceuta?

Westsaharakonflikt: Marokko und Polisario beschuldigen sich gegenseitig